Tobias Angerer - Viessmann-Sports
Kontakt | Viessmann.com

Tobias Angerer

Markenbotschafter


www.tobias-angerer.de

Tobias Angerer

Markenbotschafter

4-facher Olympiamedaillen-Gewinner (2 x Silber, 2 x Bronze)
4-facher Vize-Weltmeister
2-facher Weltcup-Gesamtsieger

Geburtstag: 12.04.1977
Beruf: Sportsoldat, Hauptfeldwebel
Verein: SC Vachendorf
Größe/Gewicht: 1,79 m / 72 kg
Status: Viessmann-Markenbotschafter
Hobbys: Tennis, Fußball, Musik (DJ), Golf
Blick ins Familienalbum: Im Oktober 2009 heiratete Tobi seine Freundin Romy, eine ehemalige Biathletin. Die Familie mit den beiden Mädchen Karlotta (3) und Ioanna (7) bekam im August mit Sohnemann Jonathan noch einmal Zuwachs. Onkel Anton Angerer war Mitglied der Biathlon-Nationalmannschaft.

Karriere

Der ehemalige Schüler des Skigymnasiums Berchtesgaden kommmt nach seinem Abitur 1996 zur Sportfördergruppe der Bundeswehr in Strub. Bereits in der Jugend und bei den Junioren zählt Tobias zu den Besten: Von 1993 bis 1996 kann er sechs nationale Meistertitel erkämpfen. Er ist 2002 Mitglied der Bronzestaffel von Salt Lake City (USA). Zwei Jahre später schreibt der FC Bayern-Fan, der seit fünf Jahren in der Oberhofer Trainingsgruppe trainiert, beim ersten deutschen Weltcup-Staffel-Sieg ein weiteres Mal Langlauf-Geschichte. Als viertem Langläufer nach Dählie, Svan und Elofsson gelingt es Tobias den Gesamt-Weltcup zu verteidigen. Er ist der erste Gewinner der Tour de Ski. Nach dem Ende der Wintersaison 2013/14 beendet Tobias seine aktive sportliche Laufbahn.

Resultate

Olympische Winterspiele
2002   Bronze (Staffel), 7. Platz (Sprint), 24.Platz (Verfolgung), Salt Lake City (USA)
2006   Bronze (15 km C), Silber (Staffel), 12. Platz Pursuit, 24. Platz (50 km M F), Turin (ITA)
2010   Vancouver Silber (Pursuit), 4. Platz (50 km C), 6. Platz (Staffel), 7. Platz (15 km F)

Weltmeisterschaften
2003   4. Platz (Sprint), Val di Fiemme (ITA)
2005   Silber (Staffel), 17. Platz (Pursuit), 19. Platz (15 km F), Oberstdorf, (GER)
2007   Silber (Pursuit), Bronze (15 km F), 4. Platz (50 km C), 4. Platz (Staffel), Sapporo (JPN)
2009   Silber (Team-Staffel), Silber (Staffel), Bronze (50 km F), 7. Platz (Pursuit), Liberec (CZE)
2011   Bronze (Staffel), 6. Platz (50 km F), 8. Platz (Pursuit), 9. Platz (15 km C), Oslo (NOR)
2013   9. Platz (Skiathlon 15km CF), 7. Platz (Staffel), 13. Platz (50km C Massenstart), Val di Fiemme (ITA)

Beste Weltcup-Platzierungen bei Einzel-Wettbewerben

2013/14
06. Platz (15km C, Massenstart), Szklarska Poreba (POL)

2012/13
05. Platz   (15km C), Lahti (FIN)
06. Platz   (Skiathlon 15km C/F), Sotschi (RUS)
04. Platz   (Skiathlon 15km C/F), Canmore (CAN)
03. Platz   (15km C Massenstart), Canmore (CAN)

2011/12
03. Platz (15 km F), 03. Platz (Skiathlon), Rybinsk (RUS)
11. Platz Tour de Ski-Gesamt
11. Platz Gesamt-Weltcup

2010/11
4. Platz (Pursuit), Rybinsk (RUS)
9. Platz (Pursuit), Lahti (FIN)

2009/10
02. Platz (Sprint F), Rogla (SLO)
05. Platz (15 km F HC), Oberhof (GER)
07. Platz (Pursuit), Lathi (FIN)
02. Platz (Pursuit), Falun (SWE)

2008/09
01. Platz (15 km Massenstart), Rybinsk (RUS)
14. Platz Gesamt-Weltcup

2007/08
04. Platz (Pursuit), Canmore (CAN)
16. Platz Gesamt-Weltcup

2006/07,
01. Platz (30 km F), La Clusaz (FRA)
01. Platz (15 km F), Chanchun (FRA)
01. Platz (Pursuit), Falun (SWE)

2005/06
01. Platz (15 km C), Kuusamo (FIN)
01. Platz (Pursuit), Vernon (FRA)
01. Platz (30 km C), Canmore (CAN)
01. Platz (30 km F Massenstart), Val di Fiemme (ITA)
01. Platz (Pursuit), Oberstdorf (GER)
01. Platz Distanz-Weltcup
01. Platz Gesamt-Weltcup

2004/05
04. Platz Gesamt-Weltcup

2003/04
01. Platz (Skiathlon), Falun (SWE)
04. Platz Gesamt-Weltcup

2002/03
03. Platz Gesamt-Weltcup

2001/02
13. Platz Gesamt-Weltcup

Social Media