Markus Eisenbichler - Viessmann-Sports
Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de

Markus Eisenbichler

Skispringer

Markus Eisenbichler

Skispringer

1 x Weltcup-Einzelpodest und weitere Top-10-Ergebnis
WM-Bronze und WM-Gold (Team mixed) 2017
2-facher Deutscher Juniorenmeister

Geburtstag: 03.04.1991
Beruf: Bundespolizist
Verein: TSV Siegsdorf
Größe/Gewicht: 1,76 m/60 kg
Kader-Status: A-Kader
Hobbys: Pokern, Schafkopfen, Golfen, Squash und Tennis

Karriere

Mit sieben Jahren nimmt Markus an einem Probetraining des TSV Siegsdorf teil. Von allen vorgestellten Disziplinen fasziniert ihn vor allem das Skispringen. Schon bald erkennt man sein Talent und fördert Markus im heimischen Skiclub. 2007 entscheidet sich Markus für das Internat der Christophorus Schulen in Berchtesgaden, das er mit der mittleren Reife abschließt. Im Anschluss daran verpflichtet er sich bei der Bundeswehr und schafft 2011 den Sprung in die Continentalcup-Mannschaft des DSV. Im Winter 2013/14 macht er mit Top Ten-Ergebnissen im Weltcup auf sich aufmerksam und ist seither fester Bestandteil der Mannschaft.

Resultate

Beste Platzierung bei Weltmeisterschaften
2017
Gold (Team mixed)
Bronze (HS 100)
13. Platz (HS 130)
04. Platz (Team), Lahti (FIN)

2015
05. Platz (Team HS 134)
10. Platz HS 134, Falun (SWE)

2014
38. Platz (Skiflug), Harrachov (CZE)

Junioren-Weltmeisterschaften
2010        Teilnahme

Beste Einzelergebnisse bei Weltcups

2016/17
07. Platz, Kuusamo (FIN)
06. Platz, Klingenthal (GER)
07. Platz, Lillehammer (NOR)
03. Platz, Lillehammer (NOR)
05. Platz, Engelbert (SUI)
06. Platz, 4ST Oberstdorf (GER)
04. Platz, 4ST Garmisch-Partenkirchen (GER)
04. Platz, Zakopane (POL)
08. Platz, Oberstdorf (GER)
03. Platz, Planica (SLO)
04. Platz, Panica (SLO)

RAW AIR 2017
4. Platz, Qualifikation Oslo (NOR)
3. Platz, Oslo (NOR)
1. Platz, Qualifikation Lillehammer (NOR)
annuliert – Lillehammer (NOR)
8. Platz, Qualifikation, Trondheim (NOR)
4. Platz, Trondheim (NOR)
5. Platz, Vikersund (NOR)

2015/16
15. Platz, Vikersund (NOR)

2014/15
6. Platz, Engelberg (SUI)
7. Platz, Oslo (NOR)
8. Platz, Klingenthal (GER)

2013/14
8. Platz, Sapporo (JPN)

Top 5-Platzierungen in Einzelwettbewerben beim Continental Cup

2012/13
4. Platz, Klingenthal (GER)
1. Platz, Sapporo (JPN)
2. Platz, Brotterode (GER)

2011/12
3. Platz, Almaty (KAZ)
2. Platz, Iron Mountain (USA)
5. Platz, Oslo (NOR)

2010/11
5. Platz, Bischfoshofen (AUT)
2. Platz, Zakopane (POL)

Social Media